cartinapolesine

Das Polesine ist eine historischer und geografischer Landstrich Italiens, der im Laufe der Jahrhunderte immer wieder Grenzverschiebungen erlebte. Heute ist “das Polesine” identisch mit der “Provinz Rovigo”; geografisch gesehen ist es das Gebiet, dass sich zwischen den unteren Flussläufen der Etsch und des Po’s, bis zum adriatischen Meer erstreckt.


1000_dsc_0429-1

Das Gebiet ist wie eine lange und schmale Landzunge, die von dem beeindruckenden Po und der Etsch eingeschlossen wird und im Osten mit dem Delta des Po’s endet. Es wird von einer Vielzahl von Wasserläufen und antiken Flussläufen durchzogen, die mit ihren gewundenen Mäandern, Überschneidungen und Dämmen das Gebiet kennzeichnen. Der größte Teil der “historischen” Straßen, die sich oft auf den Dämmen dieser Wasserläufe und Altarmen befinden und sich aus der Landschaft hervorheben, folgen ihnen und unterstreichen ihren verschlungenen Verlauf.


1000_dsc_0621-1

Über die Veränderungen, die durch die Wasserläufe und Überschwemmungen, sowie das Eingreifen des Menschen verursacht wurden, breitet sich das Gebiet Polesano konstant Richtung Osten aus. Das ist die Folge der Sedimente, die von den Flüssen zu ihren Mündungen transportiert werden und die sich dann im Flachwasser des adriatischen Meeres ablagern.


1000_dsc_0130-1

1000_dsc_0082-1

Eine Charakteristik des Polesine ist, dass das gesamte Gebiet flach und ohne Erhöhungen ist. Die Landschaft wird hauptsächlich landwirtschaftlich genutzt und durch den Wasserreichtum hat sich eine vielfältige Flora und Fauna entwickelt.
Entlang der Flüsse und Kanäle findet man oft eine reiche Vegetation, die viele Arten von Vögeln beherbergen.


1000_dsc_0129-1

Entlang des Verlaufes des Po, gibt es zahlreiche natürliche, oder vom Menschen geplante Auen in verschiedenen Größen. Im Polesine sind auch Wasserwirbel und natürliche Feuchtgebiete zu finden, die durch Senken im Boden entstehen und aus Wasserquellen genährt werden. Jedes dieser Gewässer trägt letzendlich zu dem Reichtum der regionalen Fauna bei.


1000_dsc_0548-1

Das Po-Delta bietet mit seinen Lagunen, Gräben, Oasen, Dünen und Pinienhainen einzigartige Panoramen. Das Naturschutgebiet des Deltas beherbergt eine blühende Natur mit vielen verschiedenen Vogelarten, sowohl einheimischen, als auch Zugvögeln, die in dieser Fülle einen ideelen Ort zum Brüten oder zur Rast finden. 


1000_dsc_0688-1

Die Fruchtbarkeit des Bodens hat zu einem konstanten Anstieg der Landwirtschaft geführt. Über den üblichen Anbau hinaus, wurden einige Produkte von höchster Qualität entwickelt, wie z.B.: der weiße Knoblauch aus Polesine D.O.P., der Lusiensalat I.G.P., der Radicchio aus Chioggia I.G.P. und der Reis aus dem Po-Delta D.O.P..
Weiterhin ist im Delta auch neben der Fischerei und der Fischzucht, die herrausragende Produktion der scardovarischen Miesmuscheln D.O.P. zu erwähnen.